"Düx" ein Stadtviertel voller Geschichte

rechtsrheinisch, vielfältig und mittendrin

Deutz liegt auf der "Schäl Sick", also aus Sicht der linksrheinischen Kölner auf der Falschen Seite des Rheins. Doch lässt man diese althergebrachte, oberflächliche Kategorisierung außer Acht, gibt es hier viel zu entdecken! Deutz blickt ebenfalls auf jahrtausendealte Geschichte zurück und leistet bis heute einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Bedeutung Kölns.

Infos und Preise

"Düx" ein Stadtviertel voller Geschichte
Dauer: 1,5 Stunden
Start: Ottoplatz
Ende: Hohenzollernbrücke
Gruppenpreis: bis 12 TN: 160 € inkl. MwSt. Kostenfrei anfragen
Anfrage Gruppen
max. 20 Teilnehmer
barrierefrei

Deutz zu Römerzeiten
Um sich vor Plünderungen durch Germanen zu schützen, errichteten die Römer im frühen 4. Jahrhundert n. Chr. eine Rheinbrücke und eine als Brückenkopf dienendes Kastell im heutigen Deutz. Erst 2010 fand man bei Bauarbeiten zusätzlich zu bereits bekannten Funden weitere Teile des spätrömischen Kastells, welches 2021 den Weltkulturerbe-Status der UNESCO (niedergermanische Limes) erhielt.

Voller Leben und Tradition
In Deutz war schon immer viel los. Als alter Industriestandort und wichtiger Handelsplatz in direkter Lage am Rhein, ist Deutz auch heute noch ein attraktiver Bestandteil Kölns. RTL und HDI-Gerling haben hier ihren Standort in die alten Messehallen verlegt. Die Einkaufsstraße "Deutzer Freiheit" hat auch ein gutes Angebot an Restaurants und Kneipen in der Nähe ist auch die legendäre Gaststätte Lommerzheim. Der Deutzer Bahnhof, an dem sich ein Denkmal für Nikolaus August Otto, den Erfinder des Otto-Motors, befindet ist vergleichsweise klein. Er ist aber ein wichtiger Anlaufpunkt für alle Besucher der Messe oder der Lanxess Arena.

Freitreppe mit Ausblick
Deutz erfreut sich an einer großen Freitreppe, dem Rheinboulevard, der einen wunderbaren Blick auf die Kölner Altstadt bietet. Bei schönem Wetter ist es wunderbar hier zu sitzen oder bis zum sich anschließenden Rheinpark weiter zu spazieren.

Kurzinfo: "Düx" ein Stadtviertel voller Geschichte
Dauer: 1,5 Stunden
Start: Ottoplatz
Ende: Hohenzollernbrücke
Anfrage Gruppen
© 2022 ff-stadtfuehrungen.koeln