Skip to main content

Kölsch, Halve Hahn und Reibekuchen

Unsere Tour zu Kölsch, Halve Hahn und Reibekuchen bieten wir von Anfang März bis Ende September an, da wir auf Kapazitäten in der Gastronomie angewiesen sind. 

Kölsche Tapas, Halve Hahn und Reibekuchen sind kulinarische Kleinigkeiten, die ideal zum Kölsch passen. Ob Mettbrötchen oder Tatarhappen, eingelegte Gürkchen, Zwiebeln und Käse, auf Wunsch geben Sie ihren Senf dazu. Der Halve Hahn darf auch nicht fehlen. Bei dieser Kölsch-Tour probieren wir nicht nur verschiedene Kölschsorten in diversen Brauhäusern, zum Abschluss der Tour gibt es Reibekuchen oder den berühmten Halven Hahn. Zum Essen und Trinken gibt es natürlich die passenden Geschichten und Anekdoten rund ums Kölsch und die Kölner Speisekarte ("Fooderkaat"). Bitte beachten Sie bei dieser Führung unsere unten angeführten Informationen und Buchungsbedingungen!

Tapasteller
Salat-Tapas-Variation
Blutwurst mit Kölner Senf
Reibekuchen

INFOS UND PREISE HALVE HAHN UND REIBEKUCHEN:

Dauer: 3 Stunden

Start: Bahnhofsvorplatz - Ende: Altstadt

Gruppengröße: mind. 15 Teilnehmer

Verfügbarkeit: Anfang März bis Ende September, nicht samstagsabends

Restriktion: Teilnahme ab 18 Jahren, Vorlaufzeit 4 Wochen

Preisbeispiele Gruppen (mit Wunschtermin):

  • 15 Personen kosten 440 € (je 5 Kölsch oder Softgetränke, kölsche Tapas (belegte Brote) und Reibekuchen (je 3 Stück) oder ein Halve Hahn sind bereits inklusive
  • jede weitere Person kalkulieren Sie bitte mit 26 € pro Person inklusive der Getränke und kölschen Speisen

Alle Preise sind Endpreise, die gesetzliche Mehrwertsteuer ist enthalten.

Beim Essen haben wir Sitzplätze, bei den Kölschstopps in den Brauhäusern ohne Essen besteht jedoch kein Anspruch auf einen Sitzplatz.

Reibekuchenrezept

Reibekuchen selbst gemacht

Zutaten:

ca. 2 kg Kartoffeln (mehlig kochend)

2 große Zwiebeln

3 Eier

Salz, Pfeffer, Muskat

Öl zum Braten

 

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und roh fein reiben ebenso die Zwiebeln

Masse ca. 5 Minuten stehen lassen, dann klare Flüssigkeit abgießen

Masse mit Gewürzen und Eiern mischen

in heißem Öl mehrer Portionen ausbacken

wichtig: Öl abtropfen lassen (Gitter oder Krepp)

 

Tipp:

Fenster öffnen und Nachbarn oder Freunde einladen

Reibekuchen immer heiß essen

den ersten Abschmecken wegen der Gewürze, nicht zu scharf machen

Schwarzbrot ggf. mit Butter und Apfelmus dazu essen, alternativ auch Rübenkraut (Sirup)

 

Die leckersten Reibekuchen gibt es hier: http://www.reibekuchen-heinz.de/