Skip to main content

Das preußische Rheinland

Nach dem Wiener Kongress gehörte das katholische Köln zu Preußen. Köln wurde zu einer großen Festung ausgebaut und viele preußische Denkmäler zieren heute noch die Stadt. Der protestantische Preußenkönig Friedrich Wilhlem IV legte 1842 symbolisch den Grundstein für den Weiterbau des Kölner Doms; die Türme, der Innenraum des Langhauses und die Südquerhausfassade wurden komplettiert. Wilhelm I feierte dann 1880 die Fertigstellung der Kathedrale. Seine Gattin Augusta hat zu diesem Anlass neugotischen Petrusbrunnen gestiftet. Die Preußen beherrschten das Thema Ordnung und Arbeit und konnten so letztendlich den Dom vollenden.

Reiterdenkmal
Denkmal

INFOS UND PREISBEISPIELE - Das preußische Rheinland

Die Tour "Das preußische Rheinland" dauert ca. 1,5 Stunden.

Preisbeispiele Gruppen (mit Wunschtermin):

  • 12 Personen 140 €
  • 25 Personen 180 €

Tour Buchen

Anfrage Gruppe